Sie Fragen sich vielleicht, Indoor Cycling, was ist das? Oder was ist daran so besonders?

Veröffentlicht auf von Klaus Weiland

 

 

Zum ersten ist es ein gezieltes, herzfrequenzgesteuertes Ausdauertraining in unterschiedlichen Herzfrequenz-Zielzonen auf einem Bike. Zum zweiten gibt es Trainingsprinzipien und Periodisierungen die im folgendem erklärt werden.

 

In einer Indoor Cycling Stunde können Teilnehmer verschiedener Fitness-Levels gemeinsam trainieren. Unterschiedliche Klassenlevel sind somit nicht nötig. Einsteiger trainieren neben Fortgeschrittenen und Top-Athleten. Das Trainingsziel hängt von den individuellen Herzfrequenz-Bereichen ab. Eine Herzfrequenz-Kontrolle während  des Trainings ist hier sehr hilfreich.

 

Herzfrequenz-Zielzonen
Ein ideales Indoor Cycling Programm ist ein Trainingssystem, das aus 7 verschiedenen Herzfrequenz-Zielzonen besteht sollte (vergleiche Trainingsbereiche  Laufen).
Beginnend mit dem Recovery (Erholungsprogramm) bei 50-65% Hfmax,  bis hin zu Intensives Intervall Training bei 65-95% HFmax. Jede Zone hat ihre spezielle physiologische und psychologische Zielsetzung.
10 Indoor Cycling Stunden ergeben bei mir ein Zyklus, bestehend aus:
Drei Stunden LEE ( Low End Endurance, 65-75% Hfmax), fünf Stunden HEE ( High End Endurance 75-85% Hfmax), einmal Berg (75-85% Hfmax) und einmal  Extensives Intervall (65-85% Hfmax).

 

Um nachhaltige Trainingsverbesserungen zu erhalten, ist eine Intensitätskontrolle unerlässlich. In unserem, immer hektischer werdendem Alltag, wird es immer schwieriger Zeit für Training zu finden. Deshalb ist es entscheidend, für unsere Motivation, also für das Überwinden des inneren Schweinehundes, zu wissen, dass die auf dem Bike verbrachte Zeit Qualitätstraining ist. Durch gezieltes Herzfrequenz-Training kann dies gewährleistet werden.

 

Das Prinzip der Periodisierung bedeutet, dass für ein strukturiertes Training einige Grundprinzipien zu beachten sind. Dies sind:
· Training sowohl im aeroben als auch im anaeroben Bereich.
· Abstufungen innerhalb des aeroben als auch im anaeroben Bereich.
· Periodisierung  des Trainings über einen spezifischen Zeitrahmen  sowohl für Fitness- als auch für Top-Sportler. Dies ist bei allen Fitness-Levels  effektiv.

 

Spezifizierung des Trainings
Hier kann ein Trainingsplan erstellt werden, der die Muskel und Organe fordert, welche beim Cycling gefordert werden.

 

Auch für ein Training auf dem Bike kann ein Laktat-Stufentest vorteilhaft sein. Mit dem Wissen der individuellen anaeroben Schwelle, lassen sich sehr effektive Trainingsprogramme zusammen stellen um nachhaltigen Erfolg zu sichern.


Aufbau einer Cycling Stunde (Beispiel):


Warm Up 5-10 Min.
Trainingsteil 30-40 Min.
Cool Down 5-10 Min.
Stretching

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt?  Besuchen Sie eine  Cycling Stunde! lg Marina

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post